Portrait

Mélanie Wullschleger-Lacroix | Andrea FischerRebekka BrämAnna Liechti

a cappella aus zürich

das vokalensemble dezibelles setzt sich aus andrea fischer, mélanie wullschleger-lacroix, anna liechti und rebekka bräm zusammen. die vier jungen frauen aus zürich haben es sich zum ziel gesetzt, möglichst viele musikstile in ihr programm einzubauen. so beginnen sie ihre auftritte meist mit einem klassischen teil bestehend aus werken vom mittelalter bis in die romantik. in einem zweiten abschnitt laden sie auf eine reise durch die welt ein. angefangen in der schweiz singen sie sich durch die musik der völker und besuchen dabei länder wie rumänien, serbien, brasilien oder island. in ihrem letzten set widmen sich die dezibelles der jazz- und populärmusik und geben neben schlagern aus den 30er- jahren auch hitparadensongs, wie zum beispiel helene fischers „atemlos“, zum besten. um ihre auftritte möglichst abwechslungsreich zu gestalten, scheut sich die gruppe nicht vor unkonventionellen aufführungsarten und arbeitet dabei oft auch mit choreografien. bei ihren darbietungen ebenfalls nicht fehlen darf eine komödiantische note.

gegründet wurde das ensemble im september 2009 und bereits an weihnachten desselben jahres gaben dezibelles das erste ihrer traditionellen weihnachtskonzerte. die vier frauen haben zuvor einige jahre zusammen im jugendchor zürich unter der leitung von michael gohl gesungen und dabei ihre passion für a-cappella-musik entdeckt. unterdessen sind sie tief in die schweizer a-cappella-szene eingetaucht und auch in deutschland aktiv, wo sie im november 2015 in hamburg den 1. jurypreis des jugend-kulturell-förderpreises der hypovereinsbank gewonnen haben. 

genaueres zu bisherigen konzerten, cds und sonstigen erlebnissen finden sie in der rubrik meilensteine

Mélanie Wullschleger-Lacroix – versprüht internationales flair

Portrait Melanie Lacroix

unser sprachtalent aus kanada unterrichtet englisch und französisch in zürich. in ihrer freizeit trifft man sie oft auf der yogamatte, im hamam oder im disneyland. mels schweizerdeutsch erfreut die gemüter, in ernsteren momenten müssen wir jedoch zugeben, dass ihre aussprache in französischen und englischen stücken einfach wirkt, von ihrem soul ganz zu schweigen.

Rebekka Bräm – plant für vier

Portrait Rebekka Braem

unsere freche kleine hat klassischen gesang in luzern studiert und ist danach nach wien emigriert, was bedeutet, dass sie den grössten teil ihrer freizeit in zügen und flugzeugen verbringt. wenn das mal nicht der fall ist, singt sie in opern oder gründet ein neues geschäft. ab und an arrangiert auch sie etwas für die damen und sorgt mit ihrer organisationswut dafür, dass jene nicht zuviel dezibelles-freie zeit haben.

Anna Liechti – sorgt für tiefgang

Portrait Anna Liechti

unser küken anna absolviert ein masterstudium in organisationskommunikation und arbeitet nebenbei als online-redakteurin eines kulinarik blogs. in ihrer freizeit bäckt sie vegane cheesecakes, reist ans andere ende der welt oder betätigt sich sportlich auf und neben tanzflächen. als einziges dezibelle bleibt anna ihrer stimmlage treu und legt jederzeit einen stabilen und verlässlichen bass.

Andrea fischer – gibt den ton an

Portrait Andrea Fischer

unsere stimmgabel und arrangeuse der extraklasse hat schulmusik mit hauptfach gesang an der zhdk studiert. wenn sie nicht gerade jugendliche mit dem musikvirus anzustecken versucht, bildet sie sich als chorleiterin weiter, singt in diversen ensembleprojekten und besteigt ab und zu einen berg.