nachtschattenklänge

öffentliches konzert im rahmen von „kultur in elgg“ um 20.00 uhr im schulhaus ritschberg in elgg.
eintritt 30.- für erwachsene / 25.- ermässigt. sichern sie sich ihre plätze am besten gleich über den online-vorverkauf.

tombée amoureuse du nord

lange ersehnt und doch schon wieder geschichte: unsere première im französischen sprachraum war einfach überwältigend! was wir davon nach hause nehmen? als erstes diesen musikalischen gruss aus dem hohen norden frankreichs, spontan gefilmt im malerischen lille:

 

auch im gepäck haben wir all die schönen erinnerungen an den abend in leers: den herzlichen empfang vom gastfreundlichen chor diapason de leers, dessen konzert den auftakt des abends bildete, und die tolle organisation vom überaus engagierten und charmanten chorleiter matthieu thiery. das volle haus, die standing ovations nach unserem auftritt und die vielen neu-gewonnenen fans. und schliesslich das gemeinsame schlusslied tourdion, das danach backstage zu einer berauschenden feier mit viel wein, tanz und gesang führte. merci pour tous et – und das hoffen wir von ganzem herzen – à bientôt!

zuhause angekommen gehts rasant weiter. bis ende oktober treten wir an den verschiedensten privaten anlässen in ganz zürich auf. die nächste chance, uns live zu sehen, ist am samstagabend, 4. november, in elgg (ZH). hierfür könnt ihr euch bereits plätze im online-vorverkauf sichern. weitere infos dazu findet ihr, wie immer, in unserer agenda. wir wünschen euch eine farbenfrohe herbstzeit!

eure dezibelles 

nord éclair vom 27. september 2017

les dezibelles tentent tout pour le diapason

Dans le cadre du festival Diapavoix, la chorale Le Diapason a accueilli samedi les Dezibelles pour une première presentation en France. Les quatre jeunes femmes ont fourni bien volontiers quelques explications.
ein artikel auf französisch von cécile briffaut.

print oder  online-artikel

 

öffentliches konzert

exklusiv und zum ersten mal im französischen sprachraum: der auftritt findet um 20 uhr im salle kerkhove (1 rue de wattrelos) in 59115 leers, frankreich (in der nähe von lille) statt.

schülerzeitung «kenzeichen» vom august 2017

interview mit der englisch-lehrerin mélanie lacroix über ihre gesangliche karriere

„manchmal spricht es sich herum, wenn das leben einer lehrperson noch aus etwas anderem besteht, als vor die klasse zu treten, arbeiten zu korrigieren oder den Unterricht vorzubereiten. gelegentlich wird auch das kenzeichen aktiv und macht auf spannende nebenbeschäftigungen aufmerksam.“
Ein Interview von Anina Battaglia. kenzeichen (pdf)

 

1 2 3 26